März 2020 - Erste Fortbildung geglückt

Workshop für Erzieher*innen und Grundschullehrkräfte der Region

Trickfilm-Party 2020

Viel Spaß hatten rund 20 Grundschullehrkräfte von verschiedenen Schulen beim Trickfilm-Workshop. Kindergärten waren nicht vertreten. Nach einer Einführung in den historischen Werdegang und die künstlerischen Grundsätze des Trickfilms machten sich die Pädagog*innen ans Werk und erprobten erfolgreich die Erstellung von Sachtrick- und Legetrickfilmen. Zuvor hatten sich die Teilnehmer*innen des Workshops in den Umgang mit der App "Stop Motion Studio" einweisen lassen. "Das werde ich nun auch mit meinen Schülern ausprobieren!" meinte zum Abschied eine sichtlich begeisterte Kollegin aus Weener.

Ostfriese wird Filmlehrer

Bild: FCSO-Lehrer Johannes Köster (vordere Reihe, zweiter von rechts) hat es geschafft: Er hat die Lehrbefähigung für die schulische Filmbildung erworben. 14 weitere Lehrkräfte aus verschiedensten Regionen und Schultypen Niedersachsen haben die berufliche Weiterbildung ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

Seit zehn Jahren können sich Lehrkräfte von allgemeinbildenden Schulen bei TASCHENGELD-KINO zu zertifizierten Filmlehrer*innen weiterbilden. Beim Internationalen Film Festival Hann-over up-and-coming 2019 wurden am Freitag, 22. November, neben dem ersten, runden Jubiläum auch 15 frisch gebackene Filmlehrer*innen gefeiert. 

Hannover/Moormerland, 26. November 2019 — Bislang unterrichteten sie 'klassische Fächer' wie Deutsch, Englisch, Sport, Politik, Kunst, Mathematik oder Darstellendes Spiel. Doch jetzt ist es offiziell: Insgesamt 15 Lehrende aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein, darunter auch Johannes Köster von der Freien Christlichen Schule Ostfriesland in Veenhusen sind zertifizierte Filmlehrer*innen. Seit Juni 2018 haben sie sich in der insgesamt acht Workshops umfassenden, berufsbegleitenden Qualifizierung TASCHENGELDKINO solides filmpraktisches wie -ästhetisches Wissen angeeignet und zudem ein eigenes Filmprojekt realisiert. Die feierliche Zertifikatsvergabe fand im Rahmen des 15. Internationalen Film Festivals Hannover up-and-coming 2019 statt.

Johannes Köster kann seine neu erworbene Lehrbefähigung nun einsetzen in schulischen Film-AGs, in Klassenprojekten oder in Wahlpflichtkursen.

Für TASCHENGELDKINO haben drei niedersächsiche Institutionen ihre Expertise gebündelt: die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und das Internationale Film Festival Hannover up-and-coming. Seit zehn Jahren verfolgen sie mit ihrer gemeinsamen, berufsbegleitenden Reihe, bei der sich bis heute mehr als 100 Lehrende zu Filmlehrer*innen qualifiziert haben, einen in Deutschland einzigartigen Ansatz: Die den Teilnehmenden vermittelten praktischen Kompetenzen in Storytelling und Drehbuchschreiben, Kameraführung, Schnitt und Sound, Dokumentar-, Kurz- sowie Trickfilm stammen nämlich aus "erster Hand". Von erfahrenen Profis aus der Filmbranche. Alle Dozent*innen sind Filmschaffende mit langjähriger Erfahrung und fachspezifischen Kompetenzen — und die bringen naturgemäß eine gewisse Leidenschaft für "ihr" Thema mit.