Erfolgreich zu Hause fördern - Vortrag war gut besucht.

"Erfolgreich zu Hause fördern - Psychomotorische Ganzheitstherapie bei Kindern mit AVWS (Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen), Aufmerksamkeitsstörungen, LRS oder auch Rechenschwäche"

Das war das Thema eines Vortrag von Dr. med. Christel Kannegießer-Leitner 16. März 2019.

Im Foyer der Primarstufe konnten die Kolleginnen Brigitte Behrmann und Susanne Ziegler trotz sehr kurzfristiger Einladung rund 50 interessierte Eltern und Gäste begrüßen.

Darum ging es:

Was ist mit AVWS (Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen)gemeint? Welche Auswirkungen haben diese Wahrnehmungsstörungen auf die Entwicklung eines Kindes? In welcher Form können hieraus eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, eine Rechenschwäche oder auch Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS) entstehen?

Träumen, anstatt Rechenaufgaben zu lösen; aus dem Fenster schauen, anstatt mit den schulischen Aufgaben zu beginnen; Hausaufgaben nicht wahrnehmen… Das sind Probleme, mit denen alle Eltern wohl schon einmal konfrontiert worden sind. Kommt Ihnen dies bekannt vor?

Treten diese Probleme nur vereinzelt auf, mag das nicht weiter auffallen. Wird das Tagträumen, der Blick aus dem Fenster, die Unkonzentriertheit aber zum Dauerzustand, dann braucht das Kind Hilfe. Wie diese Hilfe aussehen muss, dazu gab die Referentin kompetent Auskunft.

Dr. Kannegießer-Leitner hat in Rastatt eine Praxis für entwicklungsauffällige und behinderte Kinder, für die sie Therapieprogramme erstellt, nach denen die Eltern mit ihrem Kind zu Hause trainieren können.