FCSO-Film "Unsichtbar" wird in München gezeigt

Am 28. Oktober veröffentlichten die Macher vom Filmwettbewerb Camgaroo Award 2019 ihre Vorauswahl. "Unsichtbar" ist in der Kategorie Nachwuchs/Schule A (Jahrgang 2005 und jünger, bis 14 Jahre) mit dabei! Das bedeutet: Ein FCSO-Schülerfilm wird Ende November öffentlich in München gezeigt und bewertet!

Der noch unveröffentlichte Kurz-Spielfilm "Unsichtbar" ist das Ergebnis eines Medien-Projektes der ehemaligen Klasse 4c, an dem aber auch viele weitere Schüler und Erwachsene beteiligt waren.

Der Camgaroo Award ist ein Filmwettbewerb für Amateur- und Independent-Filmemacher. Er wurde 2002 von Gabriele Lechner ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Kreativität der Menschen, vor allem von Jugendlichen, zu fördern.

2016 feierte der Camgaroo Award sein 15-jähriges Jubiläum im Carl-Orff-Saal des "Gasteig" in München. Er gilt inzwischen als der größte Independent-Filmpreis im deutschsprachigen Raum. In 12 Kategorien werden insgesamt ca. 70 Filme nominiert. Jährlich erhält der Camgaroo Award etwa 400 Filmbewerbungen. Er fördert die Filmemacher bereits im jungen Alter, wofür es spezielle Nachwuchskategorien bis 14 Jahr und bis 18 Jahre gibt. Außerdem können Ultrakurzfilme (bis 5 Minuten) in unterschiedlichen Genres eingereicht werden, sowie Kurzfilme (bis 30 Minuten) und Dokumentarfilme. In der Kategorie Spielfilmsonderpreis werden die besten Spielfilmprojekte junger Filmemacher ausgezeichnet und gefördert.