Kompliment! Kompliment!

FCSO-Grundschüler probten den großen Auftritt in der Zirkusmanege: Der MitMachZirkus Buratino aus Hesel hatte für zwei Wochen sein Zelt auf dem Gelände der Freien Christlichen Schule Ostfriesland aufgeschlagen. Die Projektwochen endeten mit vier großen Vorstellungen.

Ein abschließendes „Kompliment“, sozusagen der Knicks vor den Zuschauern, das gehört zu jeder einzelnen Übung dazu, das hatte Zirkuschef Alexander Bolotov den Schülern immer wieder eingeschärft. „Atmen, Bauch fest, Kopf hoch, Arm nach oben, bis drei zählen und winken“, so lautete das Mantra, dass die Kinder schließlich auch im Schlaf hersagen konnten. Geübt hatten die Grundschüler vielerlei Zirkusdisziplinen wie Jonglage, Rola Rola, Trapez, Hula Hoop, Einrad, Devil Stick, Menschenpyramide und anderes mehr.

Erstklässler Tjorven hatte sich lange mit dem „Teller“ abgemüht, der auf einem Holzstab zur Drehung gebracht werden musste. Immer wieder war die rote Plastikscheibe herabgefallen und musste vom Boden aufgehoben werden. Nach tagelangem fleißigen Training war das Tellerdrehen für den stolzen Jungen dann kein Problem mehr. „Ich kann es!“ Klassenkameradin Laureen hatte schon vor den Projekttagen ihren Spagat perfektioniert und wagte es, diesen auf dem Drahtseil zu präsentieren, was bei der Vorstellung für laute Ausrufe der Anerkennung sorgte.

Die Abschlussvorstellungen vor den Eltern jedes Jahrgangs waren schließlich auch bestimmt durch eine rasante Choreographie, die die Zuschauer mitriss. Raya Bolotov hatte die Kinder mit passenden Zirkus-Outfits versorgt und gemeinsam mit einigen Müttern phantasievoll geschminkt. In der Manege waren die Schüler bei ihren Kunststücken dann nie allein, sondern wurden von den Zirkuspädagogen geschickt und liebevoll unterstützt und geleitet. Kleine Patzer fielen so gar nicht auf und jeder einzelne Schüler konnte auf seine Weise glänzen.

Trotz der unangenehmen April-Kälte, die die Übungen im Zelt bis zuletzt begleitete, waren die Kinder begeistert. Die Schule will ihnen mit Projekten wie diesem die Gelegenheit geben, neue Fähigkeiten abseits von Rechnen und Schreiben bei sich selbst zu entdecken und hervorzubringen. Das gelang gemeinsam mit dem Zirkus Buratino perfekt. Und so soll es auch in vier Jahren wieder eine Zirkusprojektwoche an der FCSO geben.

Zu dem Projekt gibt es eine Fotogalerie mit Fotos von Ole Köster, Brigitte Behrmann und Daniel Stenzel:

http://www.fcso.de/primar-stufe/foto-film/fotogalerien.html