Schul- und Kitabetrieb im Lockdown: Distanzlernen, Wechselunterricht und Notbetreuung

Liebe Eltern und Schüler der Primarstufe,

so soll es weitergehen:

Pressemitteilung des Kultusministers vom 5. Januar 2021

Auch die Primarstufe der FCSO bleibt in der 2. Kalenderwoche für den Präsensbetrieb komplett geschossen. In dringenden Ausnahmefällen kann unsere Notbetreuung von 8:00–13:00 besucht werden. Dazu führt der Kultusminister aus:

"Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten."

Wir bitten um eine zeitnahe und gut begründete Anmeldung unter primarstufe@fcso.de

Bitte beachten Sie auch, dass nach derzeitigem Stand der Verordnungen in der 3. und 4. Kalenderwoche  KEINE Ganztagsbetreuung stattfinden darf. Frühbetreuung und AG müssen ebenfalls entfallen.

Bezüglich des Distanzlernens (Homeschooling) werden sich die Lehrkräfte per Mail mit Ihnen in Verbindung setzen.

Einige Einzelheiten müssen noch von der Landesregierung mitgeteilt bzw. innerhalb der Schulen abgestimmt werden. Daher bitten wir Sie, von Rückfragen zunächst noch abzusehen.