FCSO-Kurzfilm "draußen" erneut ausgezeichnet

Der Kurzfilm draußen erhielt jetzt Anfang Juli bei der aufgeschobenen Preisverleihung der Uelzener Filmtage 2020 erneut eine Auszeichnung. Das mühsam durch lange Urlaubsstaus hindurch angereiste Filmteam konnte sich im Central Theater Uelzen über einen dritten Platz freuen. Das Preisgeld in Höhe von 125 Euro hatte die Volksbank Uelzen-Salzwedel gestiftet.

Lutz Kiesewetter aus der Fachjury hielt die Laudatio: „Statt für eine Schulfahrt entscheiden sich acht Schüler für einen fünftägigen Ausflug, der zu einem Outdoor-Abenteuer wird. Gemeinschaftserfahrung und gegenseitige Hilfe spielen eine große Rolle, aber auch das Herauskommen aus Alltagsproblemen, Terminstress einer Schülerin wie auch die Trennung der Eltern gehören dazu. Dies haben die Kinder hervorragend umgesetzt. Mit nachgespielten Szenen mit Playmobilfiguren wird der Film geschickt angereichert.
Wir nominieren den Film draußen der Freien Christlichen Schule Ostfriesland, Lehrer Johannes Köster aus Moormerland, für einen Preis der Volksbank Uelzen-Salzwedel und gratulieren herzlich dazu.“

Es freuten sich Sönke Gies, Ole Köster, Jonte Reichert, Johannes Köster, Lilli Freier, Marlon Bojen und Keona Merkler. Sie konnten ihr Werk, das sie bereits im Januar 2019 fertig gedreht hatten, wohl nun zum letzten Mal auf großer Leinwand betrachten.

Alle Preisträger, Jurybegründungen und auch die prämierten Filme finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Filmentstehung von draußen und die Wettbewerbshistorie finden Sie hier.