2010-05 / Ossiloop

Ossilooper der FCSO 2010

Die FCSO war mit etlichen jungen Läufern erfolgreich im Rennen über die 6 Etappen dabei. An so manchen sonnigen aber kühlen Abenden bewältigten die Läufer die Strecke von Bensersiel an der Küste nach Leer mit der „Leichtigkeit des Laufens“.
Jens Willers (Gesamtplatz 44), sein Vater Thomas (Platz 137) und Alexander Zietlow (Platz 131) standen schon immer ganz vorne in der Ergebnisliste der Ostfriesenzeitung, da brauchte man nicht lange suchen. Timon König (Platz 551) und Rene Lemke (Platz 683) fanden sich immerhin noch weit vorne in der ersten Hälfte des Feldes mit seinen 1724 Dörlopern. Daniel Junker (Platz 493) und Raoul Theilen (Platz 1448) feierten Premiere und liefen zum ersten Mal alle Etappen mit. Unser jüngster Dörloper ist Ihno Gellmers (Platz 1071).
Ehemalige der FCSO konnte man auch treffen: Gerd Jelto Severiens (Platz 135) und Christoph Plagge (Platz 564) hatten noch Luft für ein Pläuschchen im Ziel. Aber, auch wer nicht alle Etappen mitlaufen konnte (Timon Ailts, Tiedo Behrends, Heye Erchinger und Johannes Kisch) und so natürlich auch nicht in den Besitz des begehrten Dörloper-Shirts kam, hat wieder etwas mehr von Ostfrieslands Landschaft und seinen Menschen gesehen. Na, auch Lust bekommen?

Fotos: Johannes Kisch

Bitte wählen Sie eine Fotogalerie aus: